Schlagwort-Archive: Gaissmayer

Räucherpflanzen im eigenen Garten – Spirit of Plants

261  larch-163340_960_720  IMG_2476klein  Räuchern01

Räucherpflanzen im eigenen Garten – Wohltuender Rauch für Körper und Seele

Das Verräuchern ist eine wunderbare Möglichkeit, unsere Gartenpflanzen einmal ganz anders zu erleben.

Vom Alant über Birke, Iris, Fichte, Holunder, Rose, Thuja, Waldmeister bis zum Ysop, die Zahl der zum Räuchern geeigneten Pflanzen ist ebenso vielfältig wie ihre Duftbotschaften, Erscheinungsformen und Platzansprüche.

Doch welche davon passen in den eigenen Garten und wo wachsen sie am besten?
Welche haben sich bei Ihnen vielleicht schon unbemerkt angesiedelt und müssen nur zum rechten Zeitpunkt geerntet werden?.
Wie können die Kräuter, Hölzer und Harze verwendet werden ?

Diesen Fragen wollen wir nachgehen, indem wir einige dieser Pflanzenwesen kennenlernen, erfühlen, erschnuppern, kombinieren und natürlich unsere Sinne mit himmlischem Rauch verwöhnen.

Die in diesen Workshops vorgestellten und verwendeten Pflanzen wechseln je nach Jahreszeit und Thema. Sowohl die „lebendigen Exemplare“ als auch das getrocknete Räucherwerk stelle ich jedes Mal neu zusammen, so daß  jeder Workshoptermin einmalig ist. Klassiker wie Beifuss, Lavendel, Wacholder, Fichtenharz oder Mariengras sind natürlich jedes Mal verfügbar.

Kursgebühr: 30,00 €/Person,  inkl. Räuchermaterial für 1-2 Räuchermischungen
Mitbringen: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall, falls vorhanden einen Steinmörser und natürlich Experimentierfreude

Weitere Info durch Anklicken auch unter Veranstaltung Gaissmayer und  Räuchern

Anmeldung unter Kontakt

 

Illetisser Gartenlust – Die Liebe zur Natur

Diesmal nehme ich mit einem Vortrag zum Waldbaden teil und bin im Freigelände mit ‚Düften´ und Räucherwerk  zum Thema Waldbaden vertreten.

Näheres findet ihr unter

22. Illertisser Gartenlust

 

Experimentelle Garten- und Pflanzenfotografie Teil1

(c)statz_DSC7129     (c)statz_DSC1465

Teil1: „Die Magie von Licht und Schatten“

Große Erleuchtung mit kleinem Licht – Magisches Licht im Nahbereich

Magisches Licht – mit Macro, Blitzen und Lightpainting zum stimmungsvollen Bild

Licht und Schatten haben einen extrem hohen Stellenwert in der Bildwahrnehmung.
Uwe Statz: „Ich möchte durch den Einsatz und das Setzen eines besonderen Lichtes zeigen, dass große, kleine Orte oder Objekte, die bei „normaler” Beleuchtung belanglos erscheinen, zu ganz besonderen – ja magischen Motiven werden können”.

Die Bilder entstehen bei Tag und später auch bei Dunkelheit. Sie bekommen durch die Lichtführung ihre besondere, geheimnisvolle Stimmung. Bei der Lichtführung werden Blitze, Taschenlampen und im Prinzip alles was leuchtet zum Einsatz kommen. Jede Lichtquelle kann unter Umständen einen ganz speziellen Ausdruck im Bild hinterlassen.

Licht spielt natürlich auch in diesem Workshop wieder eine zentrale Rolle. Vor allem im Frühling ist es das Element, dem sich alles entgegen reckt, das aber auch die Atmosphären und Stimmungen dieser Jahreszeit bestimmt. Wir spüren uns ein in den Zauber des Gartens im Schatten, bei Zwielicht und Nacht. Wir werden alle erstaunt darüber sein, welche Wirkung das eingebrachte Licht, gepaart mit Wissen und Gespür rund ums Motiv, im Foto, bzw. in unserer Wahrnehmung hinterlässt. Verwunderung, Erstaunen und Überraschungen sind im Seminar vorprogrammiert und diese können auch Auswirkungen auf unser „normales” Fotografieren bzw. unsere Lichtwahrnehmung und den fotografischen Umgang mit Licht haben.

Der Workshop ist einer von drei Teilen, die einzeln oder komplett gebucht werden können.

Der Umgang mit der Spiegelreflex-/Systemkamera sollte vertraut sein !

Beginn: Freitag 27. Oktober 2017
Dauer: 16.00 Uhr – 22.00 Uhr
Gebühr: 149,– € (Anzahlung 50,00 €)
Veranstaltungsort:
Museum für Gartenkultur , Staudengärtnerei Gaißmayer, Jungviehweide 3, 89257 Illertissen

Bei Buchung aller Tage: Gesamtpreis 380,00 €, bei 2 Tagen 250,00 € , (Anzahlung jeweils 80,00 €)
Maximal 12 Teilnehmer

Anmeldung erforderlich unter: Kontakt
oder a-o.born@t-online.de
Mobil: 0177 2133704, Tel. 08261 730174
Anmeldeschluß ist der 17. Oktober 2017
Die Anmeldung wird mit Eingang der Anzahlung verbindlich.

Nähere Info zu den Tagen auch  http://www.statz-fotografie.de    http.// www.gaissmayer.de

 

Experimentelle Garten- und Pflanzenfotografie Teil1

(c)statz_DSC7129     (c)statz_DSC1465

Teil 1: „Die Magie von Licht und Schatten“

Große Erleuchtung mit kleinem Licht – Magisches Licht im Nahbereich

Magisches Licht – mit Macro, Blitzen und Lightpainting zum stimmungsvollen Bild

Licht und Schatten haben einen extrem hohen Stellenwert in der Bildwahrnehmung.
Uwe Statz: „Ich möchte durch den Einsatz und das Setzen eines besonderen Lichtes zeigen, dass große, kleine Orte oder Objekte, die bei „normaler” Beleuchtung belanglos erscheinen, zu ganz besonderen – ja magischen Motiven werden können”.

Die Bilder entstehen bei Tag und später auch bei Dunkelheit. Sie bekommen durch die Lichtführung ihre besondere, geheimnisvolle Stimmung. Bei der Lichtführung werden Blitze, Taschenlampen und im Prinzip alles was leuchtet zum Einsatz kommen. Jede Lichtquelle kann unter Umständen einen ganz speziellen Ausdruck im Bild hinterlassen.

Licht spielt natürlich auch in diesem Workshop wieder eine zentrale Rolle. Vor allem im Frühling ist es das Element, dem sich alles entgegen reckt, das aber auch die Atmosphären und Stimmungen dieser Jahreszeit bestimmt. Wir spüren uns ein in den Zauber des Gartens im Schatten, bei Zwielicht und Nacht. Wir werden alle erstaunt darüber sein, welche Wirkung das eingebrachte Licht, gepaart mit Wissen und Gespür rund ums Motiv, im Foto, bzw. in unserer Wahrnehmung hinterlässt. Verwunderung, Erstaunen und Überraschungen sind im Seminar vorprogrammiert und diese können auch Auswirkungen auf unser „normales” Fotografieren bzw. unsere Lichtwahrnehmung und den fotografischen Umgang mit Licht haben.

Der Workshop ist einer von drei Teilen, die einzeln oder komplett gebucht werden können.

Der Umgang mit der Spiegelreflex-/Systemkamera sollte vertraut sein !

Beginn: Freitag 12. Mai 2017
Dauer: 16.00 Uhr – 22.00 Uhr
Gebühr: 149,– € (Anzahlung 50,00 €)
Veranstaltungsort:
Museum für Gartenkultur , Staudengärtnerei Gaißmayer, Jungviehweide 3, 89257 Illertissen

Bei Buchung aller Tage: Gesamtpreis 380,00 €, bei 2 Tagen 250,00 € , (Anzahlung jeweils 80,00 €)
Maximal 12 Teilnehmer

Anmeldung erforderlich unter: Kontakt
oder a-o.born@t-online.de
Mobil: 0177 2133704, Tel. 08261 730174
Anmeldeschluß ist der 2. Mai 2017
Die Anmeldung wird mit Eingang der Anzahlung verbindlich.

Nähere Info zu den Tagen auch  http://www.statz-fotografie.de    http.// www.gaissmayer.de