Schlagwort-Archive: Rauhnächte

Die Magie der Rauhnächte – Yoga trifft Rauch und Ritual

„Der Zufall bringt dir das, was dir zufallen soll. Nichts kommt von ungefähr in dein Leben. Von langer Hand vorbereitet sind die Schicksalsweichen.
Nimm an, was du erfährst in diesen raunenden Nächten, hör zu, sei da, lausche dem Wind, dem himmlischen Kind, das neue Kunde für dich bringt. Möge das neue Jahr viel Segen für dich bringen, und du nicht mit alten Kräften ringen.“  Jeanne Ruland

Es ist mal wieder Zeit für ein gemeinsames Projekt in meiner alten Heimat Iffeldorf.

Petra und ich finden es spannend in die Magie der Rauhnächte einzutauchen.

Altes und Neues Brauchtum zusammenzuführen indem wir die Techniken des Yoga nutzen um Körper und Geist auf die sinnlichen und visionären Erfahrungsräume vorzubereiten, die uns die Pflanzenwelt über duftenden Rauch zugänglich macht.

Östliche  (Yoga) und  westliche (Rauhnächte) Traditionen verweben wir zu einem ganzheitlichen Erlebnis.

Weitere Beschreibung und Programmablauf folgt in Kürze.

 

Räuchern in den Rauhnächten – Die heiligen Nächte mit Düften begleiten

Die Rauhnächte gelten seit jeher als magische Zeit zwischen den Jahren. Altes wird abgeschlossen und Neues geplant. Eine Zeit der Innenschau, die traditionell mit Räucherungen begleitet wird. In diesem Kurs dreht sich alles um die besondere Qualität dieser Tage. Über das Erstellen persönlicherRäuchermischungen erspüren wir unsere ureigenen Themen und erschaffen gleichzeitig passende Düfte für diese heilige Zeit.

Es stehen viele ausgewählte Räucherstoffe dafür zur Verfügung

Bitte mitbringen:eine Müslischüssel zum Mischen der Stoffe

Die Materialkosten von 7,00 € werden vor Ort eingesammelt.

Räucherwerkstatt- Herstellung einer Räucherfeder

Was aus der eigenen Feder kommt, kann zum Flügel wachsen.  (Marion Gitzel)

Räucherwerkstatt 

Komposition und Herstellung von Räucherfeder und Räuchermischung

  IMG_2482

Wenn die Rauhnächte vorüber sind und die Tage deutlich länger werden, ist es Zeit, sich auf das bereits begonnene junge Jahr zu focussieren und sich bereit zu machen die im Winter gesponnenen Träume in die Tat umzusetzen. Eine noch stille , aber auch kreative Zeit, in der mit viel Muse und Liebe zum Detail schöne Dinge entstehen können.

Meine Federsammlung ist in diesem Jahr toll gewachsen und so gibt es genügend Material, um diesen Workshop zu bestücken.

Jeder kann gern auch eigenes Material mitbringen. Die Federn aber vorher bitte unbedingt 24 St. in einer Plastiktüte in die Gefriertruhe legen zur Desinfektion.

Natürlich gibt es auch wieder die Möglichkeit sich der Kreation  einer eigenen Räuchermischung zu widmen. Ich bringe dafür klassische Düfte aus indianischen Traditionen mit.

Bitte anmelden, maximal 15 Teilnehmer !

Mitbringen falls vorhanden:

Für die Räucherfeder: Es ist ausreichend Material vorhanden, aber natürlich könnt ihr Federn aus eigener Sammlung, Schwemmhölzer, Perlen u.a., mitbringen, um die Feder persönlicher zu machen und ihr individuelle Bedeutung zu geben. Die Feder bitte unbedingt reinigen und 24 h einfrieren. 

Für die Räuchermischung: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall —  3 bis 4 kleine Schüsseln aus Holz oder Keramik zum zusammenstellen der Mischungen  —   einen Steinmörser am besten aus Granit (falls vorhanden) —  Becher und Wasser zum Trinken —- natürlich Experimentierfreude und Neugier auf Neues !!

Kursgebühr:  40,00 €/Person,  plus 10,00 – 15,00 € für  Material, je nach Auswahl

 

Räucherwerkstatt- Spirit of Plants

„Eine Parfümflasche ist zerbrochen, das gute Laken hat einen grünlichen Fleck; ein Geruch steigt auf, und jetzt erinnert sich die Nase. Die hat das beste Gedächtnis von allen! Sie bewahrt Tage auf und ganze Lebenszeiten. Personen, Strandbilder, Lieder, Verse, an die du nie mehr gedacht hast, sind auf einmal da.“    (Kurt Tucholsky)

8333568_s  juniper-662312_960_720  7139969_s  IMG_2104   raeuchertopfklein  pine-463469_960_720

Weihnachten und die Rau(ch)nächte

Wohltuender  Rauch  für  Körper  und  Seele

Komposition und Herstellung von naturreinem Räucherwerk

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ist hierzulande traditionell die  Zeit  des Räucherns.  Es ist eine Zeit der Einkehr und der Innenschau, eine ruhige Zeit in der Platz und Raum ist altes zu verabschieden und die Träume und Pläne für´s Neue Jahr reifen zu lassen.

Die verschiedenen Räucherpflanzen mit ihren Qualitäten und Wirkungen auf unseren Körper und Geist, werden schon lange zur Unterstützung dieser Seelenzeit genutzt und genossen.

Zunächst stellen wir gemeinsam  eine 9er Mischung aus überwiegend heimischen Pflanzen für die kommenden Rauhnächte her. Nach dieser duftvollen Einstimmung in die Welt der Räucherstoffe beschäftigen wir uns mit der Herstellung von weihnachtlichem Räucherwerk.

Eine gute Gelegenheit  Weihnachtmitbringsel oder festliche  Kreationen für den eigenen Bedarf selber zu machen.

Neben meiner umfangreichen Auswahl an Räucherstoffen aus aller Welt, bringe ich auch geeignete Umverpackungen wie Holzkästchen, Gläser, Stoffbeutelchen, Schachteln u.ä. mit, die bei Bedarf die Kreationen optisch komplettieren.

So können natürlich auch viele Räucherstoffe ausprobiert werden, von denen man schon lange mal wissen wollte, wie die eigentlich riechen, wirken und ob sie zu einem passen.

Gerne kann selbst getrocknetes  Räuchermaterial oder auch eigenes Dekomaterial mitgebracht werden, um die entstehenden Mischungen /Geschenke persönlicher zu gestalten.

Bitte anmelden, maximal 15 Teilnehmer !

Mitbringen falls vorhanden: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall —  3 bis 4 kleine Schüsseln aus Holz oder Keramik zum zusammenstellung der Mischungen  —   einen Steinmörser am besten aus Granit  —  Becher und Wasser zum Trinken —- natürlich Experimentierfreude

Kursgebühr:  30,00 €/Person,  plus 10,00 – 15,00 € für  Material