Schlagwort-Archive: Wegner

SpielRaum Garten 2020 – Der Garten des Lebens

Der Zenit ist überschritten

Zyklische Gartenplanung

Ernten und die Zukunft planen

Die Natur hat lieber jemanden, der sich mit einem fruchtbaren Garteneinfall aus der Hängematte erhebt, als jemanden, der den ganzen Tag ohne Einfall im Garten umherrast.  (Karl Förster)

In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit den Kreisläufen und Zyklen in der Natur, in unseren Gärten und bei uns Menschen. Unser gesamtes Leben ist durchzogen von der immerwährenden Wiederkehr der Jahreszeiten, dem Lauf von Sonne und Mond, von Geburt, Leben und Tod, von Keimen, Wachsen und Vergehen. All das passiert ständig und ohne Pause. Doch unsere Seelen brauchen schöpferischen Pausen, die es uns ermöglichen Kraft und Ruhe zu finden, um den Alltag gut zu bewältigen und das Leben in unserem Sinn zu gestalten. Mit der Natur /dem Garten zu leben und nicht gegenläufig unterwegs zu sein ist in unserer Konsumgesellschaft oft nicht einfach, aber möglich.

Die Natur macht uns alles vor. Wir müssen nur hinschauen und lernen wollen.

Programm

  1. Begrüßung und Vorstellung

  2. Die Macht der Zyklen  –  Wie Naturzyklen unser Leben beeinflussen (Barbara Dopfer)

3. Garten kreativ – kleine Übung zur Einstimmung auf die Planung (Martin Engewicht)

  4. Die Planung eines Gartens – Worauf es wirklich ankommt  (Christof Wegner)

5. Narzissus und der Tulipan –  Schlafende Juwelen, Symbole der Hoffnung (Annette Born)

 Moderation: Barbara Dopfer

  5. Austausch-  und Abschlussrunde

Gemütliches Beisammensein, Zeit für Feedback, Fragen, Anregungen und Austausch.

Wir behalten uns vor, die Programmpunkte an die Teilnehmer/innen und das Wetter anzupassen.

Anmeldung erforderlich!

Näheres zum Team Spielraum Garten bitte anklicken

SpielRaum Garten 2020 – Der Garten des Lebens

Das Rad des Lebes dreht sich weiter

Kreisläufe des Lebens

Anfang und Ende und alles dazwischen

 

 

Die Natur hat lieber jemanden, der sich mit einem fruchtbaren Garteneinfall aus der Hängematte erhebt, als jemanden, der den ganzen Tag ohne Einfall im Garten umherrast.  (Karl Förster)

In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit den Kreisläufen und Zyklen in der Natur, in unseren Gärten und bei uns Menschen. Unser gesamtes Leben ist durchzogen von der immerwährenden Wiederkehr der Jahreszeiten, dem Lauf von Sonne und Mond, von Geburt, Leben und Tod, von Keimen, Wachsen und Vergehen. All das passiert ständig und ohne Pause. Doch unsere Seelen brauchen schöpferischen Pausen, die es uns ermöglichen Kraft und Ruhe zu finden, um den Alltag gut zu bewältigen und das Leben in unserem Sinn zu gestalten. Mit der Natur /dem Garten zu leben und nicht gegenläufig unterwegs zu sein ist in unserer Konsumgesellschaft oft nicht einfach, aber möglich.

Die Natur macht uns alles vor. Wir müssen nur hinschauen und lernen wollen.

 

Programm

  1. Begrüßung und Vorstellung

  2. Wie man das Ende zum Anfang macht –  Permakultur in der Natur (Martina Häfner)

  3. Rundlauf  – Losgehen und Ankommen  (Martin Engewicht))

 4. Das Rad des Lebens – Symbole, die inneren Wegweiser (Annette Born)

  5. Austausch-  und Abschlussrunde

Moderation: Christof Wegner

Gemütliches Beisammensein, Zeit für Feedback, Fragen, Anregungen und Austausch.

Wir behalten uns vor, die Programmpunkte an die Teilnehmer/innen und das Wetter anzupassen.

Anmeldung erforderlich!

Näheres zum Team Spielraum Garten bitte anklicken