Schlagwort-Archive: Herstellung

Leichtigkeit und Kraft – Yoga und Räucherfederbau

Anmut und Leichtigkeit gepaart mit Flexibilität und Kraft, erhebt die schwersten Vögel in die Lüfte. Uns Menschen machen dieselben Eigenschaften zu Meistern des Alltags. 

(Annette Born)

   

Yoga und Räucherzeremonien , beide vereint die Arbeit mit feinstofflichen Energien unseres Körpers und der Welt die uns umgibt.

Rauch macht auch die feinen der Bewegungen der Luft sichtbar. Duftender Rauch wird über unseren Atem aufgenommen und entfaltet seine Wirkung auf Körper, Seele und Geist.

Die flexiblen, fein gestalteten Federn der Vögel sind dafür gemacht das Element  Luft fein zu leiten und kraftvoll zu beschleunigen. Trotz der Leichtigkeit besitzen Federn die enorme Kraft, Biegsamkeit und Widerstandsfähigkeit die Vögel sicher durch Wind und Sturm zu tragen.

Wir nehmen uns diesen Tag, um nachzuspüren, wo sich Kraft und Leichtigkeit in unserem Leben wiederspiegelt. Kreativität ist ein guter Türöffner um Zugang zu unserem  „So-bin-ich“  zu bekommen, dabei Spass zu haben und Neues zu erleben.

Mit dem Bau einer eigenen Räucherfeder, schaffen wir uns ein feines, kräftvolles Werkzeug um  mit der Luft und feinstofflichen Energie zu arbeiten und sie zu leiten.

Yogaübungen geben uns die nötige innere Leichtigkeit und körperliche Kräftigung. Durch gezielte Atem- und Körpertechniken können wir die die Öffnung der Energiekanäle erleichtern und nachspüren wie die Kräfte des Lebendigen  in uns und um uns herum in Bewegung sind.

Materialkosten: 10,00 € plus die Preise für die jeweils verwendeten Federn werden im Kurs abgerechnet.

Zur Einstimmung:

Nur eine Feder

Ein Fähnchen weißer Seidenhaare,
Dem Schwanenhalse abgezweigt,
Schwebt fort, der Wind trägt leichte Ware,
Die schaukelnd  hoch und höher steigt.

Die Daune taumelt, dreht sich, fächelt
Im Spiel der Luft – ein Elfentanz.
Ich täusch mich nicht, die Feder lächelt,
Sie zeigt mir neuen Firlefanz.

An grünen Zweigen bleibt sie hängen,
Winkt zitternd mit dem Espenblatt.
Was soll mich heute noch bedrängen?
Mein Auge trank sich restlos satt.

Ingo Baumgartner, Foto Pixabay


Räucherwerkstatt- Herstellung einer Räucherfeder

Was aus der eigenen Feder kommt, kann zum Flügel wachsen.  (Marion Gitzel)

Räucherwerkstatt 

Komposition und Herstellung von Räucherfeder und Räuchermischung

  IMG_2482

Wenn die Rauhnächte vorüber sind und die Tage deutlich länger werden, ist es Zeit, sich auf das bereits begonnene junge Jahr zu focussieren und sich bereit zu machen die im Winter gesponnenen Träume in die Tat umzusetzen. Eine noch stille , aber auch kreative Zeit, in der mit viel Muse und Liebe zum Detail schöne Dinge entstehen können.

Meine Federsammlung ist in diesem Jahr toll gewachsen und so gibt es genügend Material, um diesen Workshop zu bestücken.

Jeder kann gern auch eigenes Material mitbringen. Die Federn aber vorher bitte unbedingt 24 St. in einer Plastiktüte in die Gefriertruhe legen zur Desinfektion.

Natürlich gibt es auch wieder die Möglichkeit sich der Kreation  einer eigenen Räuchermischung zu widmen. Ich bringe dafür klassische Düfte aus indianischen Traditionen mit.

Bitte anmelden, maximal 15 Teilnehmer !

Mitbringen falls vorhanden:

Für die Räucherfeder: Es ist ausreichend Material vorhanden, aber natürlich könnt ihr Federn aus eigener Sammlung, Schwemmhölzer, Perlen u.a., mitbringen, um die Feder persönlicher zu machen und ihr individuelle Bedeutung zu geben. Die Feder bitte unbedingt reinigen und 24 h einfrieren. 

Für die Räuchermischung: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall —  3 bis 4 kleine Schüsseln aus Holz oder Keramik zum zusammenstellen der Mischungen  —   einen Steinmörser am besten aus Granit (falls vorhanden) —  Becher und Wasser zum Trinken —- natürlich Experimentierfreude und Neugier auf Neues !!

Kursgebühr:  40,00 €/Person,  plus 10,00 – 15,00 € für  Material, je nach Auswahl

 

Töpfern und Räuchern – Kreativtag rund um´s Räuchern

 Every breath is a givaway Dance between you and the plants.

Jeder Atemzug ist ein Tanz des Gebens und Nehmens zwischen dir und den Pflanzen.

Susun Weed

IMG_6335klein Räucherfraumarianne IMG_2482 IMG_6425klein IMG_6520klein

Räucherwerkstatt – Töpfern und Räuchern

Herstellung von Räuchergefäßen  und Komposition von naturreinem Räucherwerk

Wir freuen uns auf einen schöpferischen Tag rund ums Räuchern!

Dafür treffen wir uns in der Keramik- und Bildhauerwerkstatt von Marianne und Otto Süßbauer auf ihrem idyllisch gelegenen Hof in Mooseurach bei Königsdorf.

Programm:

Samstag Vormittag: 10.00 – 13.30 Uhr

Töpfern eines geeigneten Räuchergefäßes, aus Ton.   Leitung: Marianne Süßbauer

Räucherliebhaber können an diesem Tag ihre ganz persönlichen Räuchergefäße aus Ton gestalten.  Einfache keramische Techniken und fachliche Unterstützung  ermöglichen es auch Anfängern ihre Vorstellungen um zu setzen und funktionstüchtige Gefäße zu bauen ! Ob Schalen, Figuren oder Kugeln, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Inspirierende Beispiele finden sich in der Werkstatt.

Samstag Nachmittag: 14.00 – 18.00 Uhr

Die Kunst des Räucherns     Leitung: Annette Born            

Einführung in Symbolik, Wirkungen und Techniken des Räucherns.

Vorstellung klassischer Räucherpflanzen aus aller Welt mit Schwerpunkt auf heimischen bzw. bei uns eingebürgerten Pflanzen.

Komposition und Herstellung von naturreinem Räucherwerk.

Kleines Räucherritual: „Aurareinigung“

 

Bei Fragen bitte per Mail übers Kontaktformular oder telefonisch bei Marianne Süßbauer  oder mir unter Kontakt.

Wieviel können teilnehmen?

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen ; maximale Teilnehmerzal 15 Personen

Wer kann mitmachen ? 

Zu diesem Kurs sind alle eingeladen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Günstige Voraussetzungen sind Schaffenslust,  Mut Neues auszuprobieren und Experimentierfreude.

Was brauchen wir ?

Eine feuerfeste Ton-, Keramik- oder Metallschale, wenn vorhanden einen eigenen Steinmörser (Granit oder Speckstein), schmutzfeste Kleidung oder eine Schürze.

Getränke wie Wasser, Tee oder Kaffee gibt´s vor Ort. Für die Mittagspause bereiten wir für euch ein Süppchen zu oder ihr bringt euch eine Brotzeit mit.

Was soll´s kosten?

80,00 € ganzer Tag plus 15,00 € Materialkosten für Ton, Glasur, Brand und Räuchermaterial.

Achtung !!! Päärchenpreis für Doppelanmeldungen: 70,00 €  plus 15,00 € Material /Person/Tag

_mg_2064

 

 

Töpfern und Räuchern – Kreativtag rund um´s Räuchern

 Every breath is a givaway Dance between you and the plants.

Jeder Atemzug ist ein Tanz des Gebens und Nehmens zwischen dir und den Pflanzen.

Susun Weed

IMG_6335klein Räucherfraumarianne IMG_2482 IMG_6425klein IMG_6520klein

Räucherwerkstatt – Töpfern und Räuchern

Herstellung von Räuchergefäßen  und Komposition von naturreinem Räucherwerk

Wir freuen uns auf einen schöpferischen Tag rund ums Räuchern!

Dafür treffen wir uns in der Keramik- und Bildhauerwerkstatt von Marianne und Otto Süßbauer auf ihrem idyllisch gelegenen Hof in Mooseurach bei Königsdorf.

Programm:

Samstag Vormittag: 10.00 – 13.30 Uhr

Töpfern eines geeigneten Räuchergefäßes, aus Ton.   Leitung: Marianne Süßbauer

Räucherliebhaber können an diesem Tag ihre ganz persönlichen Räuchergefäße aus Ton gestalten.  Einfache keramische Techniken und fachliche Unterstützung  ermöglichen es auch Anfängern ihre Vorstellungen um zu setzen und funktionstüchtige Gefäße zu bauen ! Ob Schalen, Figuren oder Kugeln, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Inspirierende Beispiele finden sich in der Werkstatt.

Samstag Nachmittag: 14.00 – 18.00 Uhr

Die Kunst des Räucherns     Leitung: Annette Born            

Einführung in Symbolik, Wirkungen und Techniken des Räucherns.

Vorstellung klassischer Räucherpflanzen aus aller Welt mit Schwerpunkt auf heimischen bzw. bei uns eingebürgerten Pflanzen.

Komposition und Herstellung von naturreinem Räucherwerk.

Kleines Räucherritual: „Aurareinigung“

 

Bei Fragen bitte per Mail übers Kontaktformular oder telefonisch bei Marianne Süßbauer  oder mir unter Kontakt.

Wieviel können teilnehmen?

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen ; maximale Teilnehmerzal 15 Personen

Wer kann mitmachen ? 

Zu diesem Kurs sind alle eingeladen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Günstige Voraussetzungen sind Schaffenslust,  Mut Neues auszuprobieren und Experimentierfreude.

Was brauchen wir ?

Eine feuerfeste Ton-, Keramik- oder Metallschale, wenn vorhanden einen eigenen Steinmörser (Granit oder Speckstein), schmutzfeste Kleidung oder eine Schürze.

Getränke wie Wasser, Tee oder Kaffee gibt´s vor Ort. Für die Mittagspause bereiten wir für euch ein Süppchen zu oder ihr bringt euch eine Brotzeit mit.

Was soll´s kosten?

80,00 € ganzer Tag plus 15,00 € Materialkosten für Ton, Glasur, Brand und Räuchermaterial.

Achtung !!! Päärchenpreis für Doppelanmeldungen: 70,00 €  plus 15,00 € Material /Person/Tag

_mg_2064