Schlagwort-Archive: Workshop

Illetisser Gartenlust – Die Liebe zur Natur

Diesmal nehme ich mit einem Vortrag zum Waldbaden teil und bin im Freigelände mit ‚Düften´ und Räucherwerk  zum Thema Waldbaden vertreten.

Näheres findet ihr unter

22. Illertisser Gartenlust

 

Ein Tag im Wald – Waldfest Augsburg

Den Wald erleben, schmecken, riechen und kennenlernen – das geht am Walderlebnistag auf der Wiese vor dem Stempflesee an der Sportanlage Süd.

Für große und kleine Waldfreunde gibt’s ein buntes Programm mit Waldparcours, Vorführungen zur Holzernte und Waldpflege, Kinder-Mitmachprogramm, Sinnesparcours, Musik, Kindertheater, Försterführungen und vielen Schmankerln direkt aus dem Stadtwald.


 

Das ganze Programm zum Walderlebnistag

Programm auf der Wiese vor dem Stempflesee an der Sportanlage Süd

11:00–12:00
Begrüßung durch Bürgermeisterin und Forstreferentin Eva Weber
Musik von der Jagdhornbläsergruppe Horrido

12:00–13:00
Kindertheater „Wurliz – der Troll“

13:00–15:00
Musik „Attila & Friends“

13:00–15:30
Clownin Capriosa (Walking Act)

15:00–15:30
Motorsägenschnitzen mit Forstwirtschaftsmeister Herrmann Rieger

15:30–16:30
Kindertheater „Wurlitz – der Troll“

16:30–17:00
Musik „Attila & Friends“

16:30–17:00
Clownin Capriosa (Walking Act)

Programm im Wald
Startpunkt: Infotisch am Waldeingang

11:45–12:30 Uhr
Vielfalt im Wald – ein Waldspaziergang zu Artenreichtum, Lebensräumen und Naturschutz mit Förster Christian Ripperger

12:15–12:45 Uhr
Mythos Baum im Wandel der Zeit mit Naturführer Martin Engewicht

12:45–13:30 Uhr
Moderne Forstwirtschaft – Planung, Holzernte, Pflanzung
Führung mit Förster Christian Treu

13:00–13:30 Uhr
Waldmärchen mit Försterin Tina Melder

13:30–14:15 Uhr
Waldfitness mit dem DAV Augsburg und Försterin Eva Ritter

13:45–14:15 Uhr
Harze – das Blut der Bäume mit Gartenbauingenieurin Anette Born

14:00–15:00 Uhr
Der Wald atmet Geschichte – ein historischer Waldspaziergang mit dem ehemaligen Revierleiter Karl Sykora

14:30–15:00 Uhr
Wald erleben mit allen Sinnen – eine Führung mit Försterin Tina Melder

14:30–16:00 Uhr
Waldforschermobil

15:00–15:45 Uhr
Waldfitness mit dem DAV Augsburg, Försterin Eva Ritter

15:00–17:00 Uhr
Bäche und Kanäle im Stadtwald Augsburg – eine Führung mit Tine Klink, Umweltstation Augsburg

15:15–15:45 Uhr
Röntgenblick im Wald – Holzmerkmale am stehenden Baum erkennen mit Forstwirt Manuel Peter

15:30–16:00 Uhr
Waldbaden – den Zaubertrank des Waldes erleben mit Gartenbauingenieurin Anette Born

15:45–16:15 Uhr
Was piept denn da? – Vögel im Stadtwald
Ornithologischer Rundgang mit Vogelexperte Martin Trapp vom Landesbund für Vogelschutz

15:45–16:45 Uhr
Die Ansprüche der Baumarten – Wie warm, feucht und nährstoffreich hätten sie’s denn gern? Führung mit Förster Frank Richter

16:15–16:45 Uhr
Mythos Baum im Wandel der Zeit mit Naturführer Martin Engewicht

SpielRaum Garten 2019 – Bäume – Symbole des Lebens

Entwicklung wird sichtbar

Unter Bäumen

Schlafende Augen und wacher Blick

 

Programm

  1. Begrüßung und Vorstellung

  2. Augenblicke mit Bäumen –  Yoga und die Kunst des Müssiggangs.  (Barbara Dopfer)

  3. Sommerschnitt bei BäumenGenaues Schauen und Schlafende Augen erwecken. (Christof Wegner)

 4. Komorebi  – Baumkronen schauen – Sonnenlicht, dass durch die Blätter der Bäume fällt. 

Alternativ bei Regen: Was unter Bäumen wächst – Leben unter dem Schutz der Krone.  (Annette Born)

  5. Austausch-  und Abschlussrunde

Gemütliches Beisammensein, Zeit für Feedback, Fragen, Anregungen und Austausch.

Wir behalten uns vor, die Programmpunkte an die Teilnehmer/innen und das Wetter anzupassen.

Anmeldung erforderlich!

Näheres zum Team Spielraum Garten bitte anklicken

Tag der offenen Tür bei der Gärtnerei Häntsche

Die Spirit of Plants machen zum ersten Mal beim Tag der offenen Tür der Gärtnerei Häntsche in in Oberauerbach mit. Es freut uns sehr, dass wir teilnehmen dürfen.

Wir bringen neben handgemachtem Räucherwerk und Räucherfedern aus eigener
Werkstatt auch Räucherzubehör und Federschmuck fürs Haar mit.

Geplant ist auch eine kleine Mitmachaktion, bei der sich die Besucher an der Herstellung einer Räuchermischung versuchen können. Kinder sind dabei herzlich willkommen.

Natürlich erfahrt ihr auch viel Wissenswertes rund ums Thema Räuchern.

Wir freuen uns auf euch.

 

Einfach Räuchern – Pflanzen, Verarbeitung, Anwendung

„Eine Parfümflasche ist zerbrochen, das gute Laken hat einen grünlichen Fleck; ein Geruch steigt auf, und jetzt erinnert sich die Nase. Die hat das beste Gedächtnis von allen! Sie bewahrt Tage auf und ganze Lebenszeiten. Personen, Strandbilder, Lieder, Verse, an die du nie mehr gedacht hast, sind auf einmal da.“   Kurt Tucholsky

     

Vom Alant über Birke, Iris, Fichte, Holunder, Rose, Thuja, Waldmeister bis zum Ysop, die Zahl der zum Räuchern geeigneten Pflanzen ist ebenso vielfältig wie ihre Duftbotschaften, Erscheinungsformen und Platzansprüche. Doch wie können die Kräuter, Blüten,Hölzer und Harze zu duftendem Räucherwerk verarbeitet werden ?  Wie und wann räuchert man und warum eigentlich?  Was muß ich bei der Anwendung beachten? Diesen Fragen wollen wir nachgehen, indem wir einige dieser Pflanzenwesen kennenlernen, erfühlen, erschnuppern, kombinieren und natürlich unsere Sinne mit himmlischem Rauch verwöhnen.

Der Workshop besteht aus 2 Einheiten. Im ersten, theoretischen und pflanzenkundlichen Teil lernen wir Pflanzen kennen und bestimmen und erfahren wissenswertes zu Techniken und Anwendungen des Räucherns in der heutigen Zeit.

Im zweiten, experimentellen Teil hat jede/r Teilnehmer/in die Möglichkeit, sich sich an der Herstellung einer persönlich abgestimmten Mischung zu versuchen.

Gerne kann auch pflanzliches aus dem eigenen Garten zu Ergänzung oder Bestimmung mitgebracht werden.

Kursgebühr: 25,00 €/Person,  plus Materialkosten 5,00 €.
Mitbringen: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall, falls vorhanden einen Steinmörser und natürlich Experimentierfreude.

Gerne können Sie mich bei Rückfragen auch persönlich kontaktieren.

 

 

Blaumachen im Grünen – Luft

Element Luft  – Atem, Klang und Duft

Ein Tag im Reich der Elfen, Sylphen und Luftgeister

Würde man nicht hinschwinden wie der Tau auf dem Adashi-Feld und nicht flüchtig vergehen wie der Rauch auf dem Toribe-Berg, sondern ewig leben — wie könnte man da die zaubervolle Melancholie erfassen, die in allen Dingen webt? Gerade ihre Unbeständigkeit macht die Welt so schön. Yoshida Kenko

NaturaktivTag  für Jung und Alt. Familienkinder sind willkommen und  von 6 und 12 Jahren kostenlos.

Das Element Luft ist im Winter am spürbarsten. Kühl wird es von uns  durch die Nase in unseren Körper eingezogen und warm wieder ausgestossen. Im Sprachgebrauch und auch in der Sprache  der Symbolik steht es für Geistesfreiheit , Klarheit und große Flexibilität.

Vor allem zum Aufatmen und Durchatmen ist dieser Tag da. Der Abstand zum Alltag, die Bewegung an der frischen Luft und das Eingebundensein in eine geführte Gruppe erleichtern das auf ganz entspannte Weise.  Solche Auszeiten brauchen wir zur Regeneration wie die Luft zum Atmen.

Wir lassen uns den Kopf freiblasen oder drehen uns wie ein Fähnchen im Wind.  Wir beschäftigen uns mit  Schall und Rauch und bestenfalls lösen sich unsere Probleme dabei in Luft auf.

Ein spannendes Thema also, sowohl von der naturwissenschaftlichen als auch von der psychischen und körperlichen Seite.  An diesem Tag geht es darum, dieses Element auf allen Ebenen des  Daseins zu erforschen und zu erfahren.  Wir werden einige Stunden draußen verbringen und nach der Mittagspause unserer Kreativität drinnen freien Lauf lassen.

Geplante Programmpunkte für diesen Tag  (werden an die Teilnehmern und das  Wetter angepasst):

  1. Luft in der Sprache
  2. Atemmeditation
  3. Walking : Luft mit allen Sinnen wahrnehmen
  4. Pflanze und  Luft
  5. Landart: zum Thema „In luftiger Höhe“
  6. Spaß und Spiel mit Luft und Duft
  7. Geflügelte Luftboten in Geschichten und Sagen
  8. Mit duftendem Rauch Luft sichtbar machen.
  9. Luftwesen künstlerisch gestalten
  10. Abschlussrunde

Maximal 15 Teilnehmer,  die Anmeldung wird mit Eingang der Kursgebühr für beide Seiten verbindlich. Bei Absage von Seiten der Kursleitung wird der volle Betrag zurückerstattet.

Bei Absage oder Rücktritt von Seiten der Teilnehmer ab 1 Woche  vor Kursbeginn werden 50,– € als Bearbeitungsbgebühr einbehalten.

Preise für Familien bzw. Kinder zwischen 6-16 Jahren bitte erfragen.

Wer wir sind und was wir machen, findet ihr unter Blatt und Feder

Räucherwerkstatt- Herstellung einer Räucherfeder

Was aus der eigenen Feder kommt, kann zum Flügel wachsen.  (Marion Gitzel)

Räucherwerkstatt 

Komposition und Herstellung von Räucherfeder und Räuchermischung

  IMG_2482

Wenn die Rauhnächte vorüber sind und die Tage deutlich länger werden, ist es Zeit, sich auf das bereits begonnene junge Jahr zu focussieren und sich bereit zu machen die im Winter gesponnenen Träume in die Tat umzusetzen. Eine noch stille , aber auch kreative Zeit, in der mit viel Muse und Liebe zum Detail schöne Dinge entstehen können.

Meine Federsammlung ist in diesem Jahr toll gewachsen und so gibt es genügend Material, um diesen Workshop zu bestücken.

Jeder kann gern auch eigenes Material mitbringen. Die Federn aber vorher bitte unbedingt 24 St. in einer Plastiktüte in die Gefriertruhe legen zur Desinfektion.

Natürlich gibt es auch wieder die Möglichkeit sich der Kreation  einer eigenen Räuchermischung zu widmen. Ich bringe dafür klassische Düfte aus indianischen Traditionen mit.

Bitte anmelden, maximal 15 Teilnehmer !

Mitbringen falls vorhanden:

Für die Räucherfeder: Es ist ausreichend Material vorhanden, aber natürlich könnt ihr Federn aus eigener Sammlung, Schwemmhölzer, Perlen u.a., mitbringen, um die Feder persönlicher zu machen und ihr individuelle Bedeutung zu geben. Die Feder bitte unbedingt reinigen und 24 h einfrieren. 

Für die Räuchermischung: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall —  3 bis 4 kleine Schüsseln aus Holz oder Keramik zum zusammenstellen der Mischungen  —   einen Steinmörser am besten aus Granit (falls vorhanden) —  Becher und Wasser zum Trinken —- natürlich Experimentierfreude und Neugier auf Neues !!

Kursgebühr:  40,00 €/Person,  plus 10,00 – 15,00 € für  Material, je nach Auswahl

 

Bergweihnacht Türkenfeld

In diesem urigen Ambiente am Türkenfelder Steingassenberg bin ich mit den Spirit of Plants ©,  naturreinem handgemachtem Räucherwerk und Zubehör, vertreten.

Neu im Sortiment sind handgefertigte Räucherfedern natürlich mit Federn aus artgerechter Haltung.

Wie immer bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm vielfältige Unterhaltung für jung und alt.

Ich freue mich auf euren Besuch.

2. Adventswochenende
FR, 07.12.2018, 17.00 – 23.30 Uhr
SA, 08.12.2018, 14.00 – 23.30 Uhr
SO, 09.12.2018, 11.30 – 19.30 Uhr

3. Adventswochenende
FR, 14.12.2018, 17.00 – 23.30 Uhr
SA, 15.12.2018, 14.00 – 23.30 Uhr
SO, 16.12.2018, 11.30 – 19.30 Uhr

 

SpielRaum Garten – Wasser ist Leben

Das ist die zweite Veranstaltung unserer neuen Seminarreihe SpielRaum Garten,. Für weitere Infos hier klicken: SpielRaum Garten

Sommerfeelings – Alles ist im Fluss

Vom heilsamen Umgang mit der elementaren  Kraft des Wassers

Programm

  • Begrüßung und Vorstellung

  • Das Element Wasser:  Die Kraft des  Wasser spüren, Naturerfahrung mit Annette Born
  • Wasser hat viele Gesichter: Wasser als lebendiges Gestaltungselement mit Christof Wegner
  • Wasser in der Pflanze:  Giessen und mehr mit Martina Häfner
  • Wasser und Emotio: Gefühle ausdrücken—im Fluss sein, Yoga mit Barbara Dopfer
  • Austausch- und Abschlussrunde: Feedbackrunde, Fragen, Anregungen, Austausch und gemütliches Beisammensein.

Wir freuen uns auf euch !

Annette, Christof, Martina und Barbara

Bitte unbedingt anmelden, damit wir den Raum planen können.

 

    

Hausräucherung – Spirit of Plants

 img_2098 IMG_2482 Räuchern01 hausrauch

Hausräucherung

Ein altes und bewährtes Hausmittel gegen „Dicke Luft“

Das Ausräuchern von Wohnräumen und Ställen gehört zu den ältesten Anwendungen von Kräutern und Harzen auf einer Holzkohle. In unserer hektischen, überfüllten Zeit haben immer mehr Menschen Sehnsucht nach einem ruhigen, klaren Zu Hause und  erinnern sich wieder an diesen alten Brauch. Gerade bei Umzügen in alte Häuser, die seit Generationen Geschichte und Schicksal deren Bewohner in sich tragen, reagieren die neuen Bewohner häufig sensibel auf das, was sie in ihrem „neuen“ Wohnumfeld wahrnehmen. Viele Menschen reagieren auch einfach sensibler auf störende, schlechte Raumenergien die oft bedrückend und schwer sind. Es wird geputzt und geputzt, und trotz allem merkt man dass sich die Energien in den Räumen nicht verändert haben.

Jetzt ist es an der Zeit zu räuchern!

Die Fastenzeit, in der es ja um die innere Reinigung und Klärung der Seele und des Körpers geht, eignet sich gut, um auch die äussere Umgebung in der wir uns täglich bewegen einer „geistigen“ Reinigung zu unterziehen sozusagen Frühjahrsputz auf allen Ebenen zu machen.

An diesem Abend gehen wir allen Fragen um die verschiedenen Arten der Hausräucherung nach und machen anschließend gemeinsam eine Räuchermischung zur Hausreinigung zum mit nach Hause nehmen.

Kursgebühr: 18,00 €/Person,  plus Materialkosten 5,00 €
Mitbringen: feuerfestes Gefäß aus Keramik oder Metall, falls vorhanden einen Steinmörser und natürlich Experimentierfreude

Anmeldung unter Kontakt